Follow:
Monatsrückblick

Mondrückblick April 2020

Aquarellmond April gold-silber
Corona

Gibt es eigentlich noch andere Themen? Gelähmt von der Nachrichtenflut, Bibliothek geschlossen. Ausgangsbeschränkungen sind eigentlich irgendwie mein normaler Lebensstil. Absolutes Unverständnis gegenüber denen, die auf der Straße oder beim Einkaufen nicht mal Abstand halten können – es wäre so einfach. Meine Liebe zum Fahrradfahren wiederentdeckt.

Erlebt

Keine Buchmesse, aber gerade noch ein Bloggertreffen vor den zunehmenden Einschränkungen. Urlaub mit/bei der Familie – nicht in Wien, wie geplant, aber alle gesund beisammen. Was will man mehr? Eine richtige große Torte gebacken – Backen möchte ich gern wieder öfter. Großcousine vom süßesten Baby der Welt geworden.

Bücher

neu: Die ersten neuen Bücher des Jahres! Die letzte Dichterin von Katharina Seck / Vicious. Das Böse in uns von V.E. Schwab / Sprache und Sein von Kübra Gümüşay

gelesen: Lieber Feind von Jean Webster – Briefroman, der mich gut unterhalten konnte (man beachte den Vorgänger Lieber Daddy-Long-Legs) / Die letzte Dichterin von Katharina Seck – spannender Fantasy-Einzelband mit sehr schöner Grundidee

begonnen: Darm mit Charme von Giulia Enders – spontan in der Bibliothek mitgenommen, der Anfang war vielversprechend


Sag mal Luise, was ist denn ein Mondrückblick?
Statt eines Monatsrückblicks blogge ich hier zu jedem Vollmond den Mondrückblick. Dabei erzähle ich kurz und knapp in verschiedenen Kategorien, was seit dem letzten Rückblick so passiert ist. Und dazu gibt es den monatlichen Aquarellmond, den ich 2019 schon auf Instagram etabliert habe.

Du möchtest diesen Beitrag teilen?

Ähnliche Posts:

Vorheriger Post Nächster Post

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar