Follow:
Bücher Rezension

Hand Lettering Projekte – Tanja Cappel, Markus Hummel

Hand Lettering Projekte Frau Hölle Tanja Cappell Markus HummelTitel: Hand Lettering Projekte – 50 neue Ideen für Feste, Wohndeko & mehr / AutorIn: Tanja Cappell, Markus Hummel / Verlag: Edition Michael Fischer / Erschienen: Juni 2018 / Hardcover / 128 Seiten / 19,99€ (D) / ISBN 978-3-86355-970-0

KLAPPENTEXT

Die schönsten Projekte für alle, die ihr Handlettering-Können selbst anwenden wollen, präsentiert Tanja Cappell in diesem Buch. Unter den 50 Lettering-Ideen finden sich Inspirationen von Büro bis Wohnzimmer und von Accessoires bis zu Papeterie. Deko-Ideen fürs Babyzimmer, edle Klappkarten für verschiedene Anlässe, individualisierte Geschenkverpackungen oder beschriftete Alltagsgegenstände – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, denn alles kann belettert werden! Alle Materialien und die verwendeten Stifte werden ausführlich erklärt, die einzelnen Projekte werden in Schritt-für-Schritt-Anleitungen beschrieben und alle Letterings sind als Vorlage zum Abpausen vorhanden.

Quelle: EMF

MEINE MEINUNG

Gleich zu Beginn: Diesmal passt der Titel. „Hand Lettering Projekte“ enthält genau das: Jede Menge Ideen und Projekte rund um das Trendthema Lettering. Die als „Frau Hölle“ bekannte Tanja Cappell widmete ihr erstes Buch „Hand Lettering Alphabete“ den Grundlagen des Letterings, hier folgt nun die geballte Ladung Praxisprojekte.

Dabei sind die Ideen in acht Kategorien thematisch eingeteilt und somit recht breit gefächert: Küche, Interior, Papeterie, Geschenke, Geburtstag, Hochzeit, Kind und Weihnachten. Vorangestellt ist ein kurzer Grundlagenteil, den das erste Buch eigentlich überflüssig macht. Widmet man sich konkreten Projekten, kennt man in der Regel die Lettering Grundlagen. Falls nicht, reicht die kurze Einführung wohl nicht aus.

Die einzelnen Projekte sind vielfältig und praxisnah sowie alltagstauglich. Dazu gehört jeweils ein Foto des fertigen Projektes und die entsprechende Anleitung mit benötigtem Material. Ob beabsichtigt oder nicht: Bei manchen Ideen gibt es konkrete Hinweise, wo das entsprechende Material erworben werden kann, bei manchen leider nicht. Sehr hilfreich ist die dreistufige Einteilung in Schwierigkeitsgrade.

Bei kniffligeren Projekten mit vielen Teilschritten wäre eine Schritt-für-Schritt-Anleitung nicht schlecht gewesen, aber es gibt, wie gesagt, nur ein Bild des Endergebnisses. Auch dieses Buch enthält wieder zwei Maxi-Poster mit vielen Vorlagen für die Projekte, sodass man ohne große Vorzeichnungen schnell starten kann. Insgesamt hätte ich mir gelegentlich Hinweise gewünscht, wie man die ein oder andere Idee abwandeln könnte, zum Beispiel mit anderen Materialien. Mit ein bisschen Kreativität und Einfallsreichtum sollte aber jeder auch für eigene Ideen inspiriert werden.

„Frau Hölle“ bleibt ihrer Linie mit diesem Buch treu – wer sie kennt und mag, wird auch das Buch mögen. Allerdings ist es kein Solo-Werk und ich finde es sehr bedauerlich, dass diese Info von außen und auch in weiten Teilen des Buches unsichtbar bleibt. Markus Hummel, auch bekannt als „Backbube“, der selbst bereits Bücher veröffentlicht hat, steuerte immerhin 14 der 50 Projekte bei. Leider fehlt sein Name auf dem Cover. Zwar geht die Autorin im Vorwort kurz darauf ein, doch im folgenden Hauptteil ist zunächst nicht erkennbar, von wem welches Projekt stammt. Erst ganz zum Schluss gibt es eine kleine Übersicht und eine Vorstellung der Mitwirkenden, zu denen auch Katja Heil gehört, die die Projekte fotografiert hat.

FAZIT

4 von 5 Lesebändchen

Hand Lettering Projekte enthält, was der Titel verspricht: Vielfältige Ideen rund um das Thema Lettering, die alle Schwierigkeitsgrade abdecken und alltagstauglich sind. Von mir gibt es nur kleinere Punktabzüge, vor allem für die scheinbare Unterschlagung des Co-Autors Markus Hummel.

Du möchtest diesen Beitrag teilen?

Ähnliche Posts:

Vorheriger Post Nächster Post

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar