Follow:
Monatsrückblick

Rückblick auf November 2019

BÜCHER

Gelesene Bücher November 2019

Gelesen
24. The Opposite of You (1) | Rachel Higginson, 401 S.
25. 6 Uhr 41 | Jean-Philippe Blondel, 167 S.
begonnen: Digital Cleaning | Herbert Hertramph, S. 53

Ja, ihr seht richtig: Keine Neuzugänge im November :) Es war ja gerade erst Buchmesse, der SuB wächst mehr, als dass er schrumpft, ich möchte dieses Jahr eigentlich noch meine Bibliotheksbücher schaffen und bald ist ja auch schon wieder mein Geburtstag und Weihnachten dran. Da komme ich auch eine Weile ohne neue Werke aus.

Gelesen habe ich immerhin etwas. The Opposite of You nahm ich spontan zur Hand als ich zwei Tage krank auf dem Sofa lag. Und es überraschte mich positiv! Hier wird nämlich gar nicht die seichte Erotik-Geschichte erzählt, die das Cover vermuten lässt. Kann ich tatsächlich empfehlen.

Etwas enttäuscht war ich hingegen von Strange the Dreamer, das ich im Oktober gelesen hatte. Es besteht allerdings noch Hoffnung für Buch 2, denn im Original sind die beiden Teile ein Buch und das wurde sehr gelobt.

6 Uhr 41 stand ewig auf meiner Wunschliste und durfte im Sommer gebraucht einziehen. Leider habe ich auch hier mehr erwartet. Ich mochte die Idee sehr, dass sich zwei Menschen, die früher ein Paar waren, im Zug wiedertreffen und beide an die Vergangenheit zurückdenken, ohne ein Wort miteinander zu wechseln. Ich weiß nicht einmal genau, was mich gestört oder mir gefehlt hat. Vielleicht war es einfach die Stimmung, die vermittelt wurde.

Mit Digital Cleaning kehre ich zurück zum Stichwort Bibliotheksbücher. Das habe ich Ende November noch begonnen und hoffe, dass mir die zweite Hälfte mehr bringen wird als die erste. Es kann aber auch sein, dass ich in Sachen digitale Organisation doch besser bin als gedacht.

LEBEN

Der November war einer der schwierigeren Monate des Jahres. Zunächst streckte mich eine Erkältung nieder, die mir auch einen Strich durch jegliches Zeitmanagement machte. Außerdem wollten auf Arbeit viele Veranstaltungen durchgeführt werden, wobei es leider hier und da ein paar Probleme gab, die uns ordentlich auf Trab hielten.

Daneben standen auch privat einige Termine an. So bin ich zwischen zwei Diensten für einen Abend nach Jena gefahren, um der Lesung des wunderbaren Saša Stanišić zu lauschen und Ende des Monats wieder bei der großen Klimademo mitgelaufen. Zudem fand die Graduierungsfeier meines Studienjahres statt und ich konnte einige liebe Kommilitonen wiedersehen.

Um meine Selbstorganisation im nächsten Jahr mache ich mir zunehmend Gedanken und habe deshalb Bullet Journals verschiedener Hersteller zum Testen bestellt. Dabei ist eine umfangreiche Instagram Story entstanden, in der ich die Bücher verglichen habe. Sie ist zum Nachgucken in den Highlights gespeichert und so langsam habe ich mich dann auch mal entschieden, welches ich denn nun im nächsten Jahr benutzen möchte :)

KREATIVES

Aquarellmond November blaue Sichel

Den Aquarellmond habe ich im November in ein Buch gemalt und die Seite gleich ein bisschen mitgestaltet. Von allen Monden, die ich im letzten Jahr so gemalt habe, gefällt mir dieser mit am besten.

Ein bisschen habe ich auch meine Liebe zum Basteln allgemein wiederentdeckt. In meiner Abteilung auf Arbeit haben wir Adventskalender gewichtelt, ich habe also für eine Kollegin einen ganzen Adventskalender gestaltet und mich dabei kreativ ausgetobt. Klar hätte ich auch einen fertigen kaufen können, aber wo bleiben denn da Blut, Schweiß und Tränen? :D Okay, so dramatisch war es nicht. Bei solche Dingen neige ich aber zum Motto – Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?

Du möchtest diesen Beitrag teilen?
Vorheriger Post Nächster Post

2 Kommentare

  • Antworten Sandra

    Der Monat klingt spannend, aufregend und irgendwie auch anstrengend. Das Buch 6 Uhr 41 klingt wirklich interssant, bleibt nur die Frage wieso es dir letztendlich nicht gefallen hat :(!

    Viele Grüße
    Sandra

    23. Dezember 2019 um 20:25
    • Antworten Luise

      Hi Sandra,
      ja, das fasst es gut zusammen :D Ich kann es wirklich nicht recht ausdrücken, aber lies gern mal rein, wenn dich das Buch anspricht.
      Liebe Grüße!

      25. Dezember 2019 um 10:23

    Schreibe einen Kommentar